Nachrichten
Xi Jinping h?lt Rede auf Er?ffnung von Vollversammlung des 6. ?stlichen Wirtschaftsforums in Russland
        
2021-10-28 00:07 | CRI

Chinas Staatpr?sident Xi Jinping hat am Freitag auf Einladung via Videolink an der Er?ffnungszeremonie der Plenarsitzung des sechsten ?stlichen Wirtschaftsforums teilgenommen und eine Rede gehalten.

Xi sagte, am heutigen Freitag werde der 76. Jahrestag des Sieges im Widerstandskrieg des chinesischen Volkes gegen die japanische Aggression und im antifaschistischen Weltkrieg begangen. Die internationale Gemeinschaft solle die siegreichen Errungenschaften des Zweiten Weltkriegs entschlossen verteidigen, die historische Wahrheit bewahren sowie darauf bestehen, aus der Geschichte zu lernen und die Zukunft aufzubauen. Im Juni habe er ein erfolgreiches Videogespr?ch mit dem russischen Pr?sidenten Wladimir Putin geführt, gemeinsam die Verl?ngerung des chinesisch-russischen Vertrags über gute Nachbarschaft, Freundschaft und Zusammenarbeit bekannt gegeben sowie einen neuen Konsens in wichtigen Fragen wie der St?rkung der strategisch ausgerichteten Zusammenarbeit zwischen China und Russland und der allseitigen praktischen Kooperation erzielt. Die umfassende strategische und kooperative Partnerschaft zwischen China und Russland in der neuen ?ra verfüge über Dynamik und breite Perspektiven.

Xi betonte, die Welt mache derzeit tiefgreifende Ver?nderungen durch, bei denen sich neue Wellen der COVID-19-Pandemie wiederholten und die Weltwirtschaft sich nur schwer erholen k?nne. Die regionale Zusammenarbeit in Nordostasien stehe sowohl vor gro?en Herausforderungen als auch vor wichtigen Chancen. Alle Parteien sollten in der Region verankert sein und den Blick auf die Welt richten, Schwierigkeiten gemeinsam überwinden sowie gemeinsam nach Entwicklung streben.

Man solle sich gegenseitig bei der Bew?ltigung der Herausforderungen durch die Pandemie unterstützen sowie die Zusammenarbeit in der Impfstoffforschung, -entwicklung und -produktion verst?rken, um der internationalen Gemeinschaft mehr ?ffentliche Güter zur Verfügung zu stellen, so Xi Jinping. Man solle zudem der Politisierung von Impfstoffen und der Ursprungsermittlung des Virus entschieden entgegentreten und sich für den Aufbau einer Gesundheitsgemeinschaft der Menschheit einsetzen.

Der chinesische Staatspr?sident erkl?rte weiter, man solle weiterhin eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit f?rdern, die Verbindung zwischen der Seidenstra?en-Initiative und der Eurasischen Wirtschaftsunion vertiefen, die innovative Entwicklung der Digitalwirtschaft unterstützen, gemeinsam gegen den globalen Klimawandel vorgehen sowie die regionale wirtschaftliche und soziale Entwicklung vorantreiben.

Xi sagte: ?Wir sollten uns für die Wahrung von Frieden und Stabilit?t in der Region vereinigen und durch Dialoge und Konsultationen Meinungsverschiedenheiten verringern. Mit der Sammlung von übereinkünften sollten gemeinsame, umfassende, kooperative und nachhaltige Sicherheitsvorstellungen gestaltet werden, um gemeinsam eine harmonische und stabile Heimat aufzubauen.“

Im laufenden Jahr werde das 100-j?hrige Jubil?um der Gründung der KP Chinas gefeiert, so Xi Jinping weiter. China habe bereits eine neue ?ra zum umfassenden Aufbau eines modernen sozialistischen Staates gestartet. China wolle sich mit allen Seiten gemeinsam bemühen, Vertrauen und Harmonie gem?? dem wahren Multilateralismus zu festigen und durch Kooperation gemeinsamen Nutzen zu verwirklichen. Das Ziel des Aufbaus einer Gemeinschaft der Menschheit mit geteilter Zukunft werde stabil erreicht.

Das sechste ?stliche Wirtschaftsforum findet vom 2. bis 4. September im russischen Wladiwostok unter dem Motto ?Neue Chancen im Fernen Osten vor dem Hintergrund der weltweiten Ver?nderungen“ statt. 
0
 
百度